http://www.besucherzaehler-counter.de

Abbau der Kunstwerke - KunstKreis Arnstein e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abbau der Kunstwerke

Unsere Events > Kunst- & Skulpturen Radweg > 2019

Der Anfang vom Ende


Die Werntal-Zeitung schrieb einst: "Wird Arnstein zum neuen Worpswede ?", dies konnte der KunstKreis Arnstein e.V. leider nicht erreichen, da von Seiten der Stadt Arnstein, Landkreis Main Spessart und vom Bezirk Unterfranken, keinerlei Unterstützung zu bekommen war, musste die Idee von Kunst entlang des Werntal-Radweg aufgegeben werden.
Selbst Spendenanfragen bei ortsansässigen Firmen führten zu keinem Erfolg (mit wenigen Ausnahmen).
Der neue gewählte Bürgermeister, Franz-Josef Sauer, verkündete bei seinem Amtsantritt im Februar 2019, er werde die fördern, die etwas zum Wohle der Stadt beitragen und den Rest der Bevölkerung wird er fordern, sich zu beteiligen. Auf unsere Anfrage, ob die Stadt Arnstein sich unter seiner Leitung an dem Projekt beteilige, bekamen wir ebenfalls eine Absage, wie bereits die Jahre davor - es sei kein Geld für derartige Vorhaben im Buttget, so das Stadtoberhaupt.


Bereits in den Anfängen kam es immer wieder zu Vandalismus, Sachbeschädigungen und auch Diebstahl in und um den Stadtpark sowie dem Schlegelsee. Eine teure Steinskulptur, die im Schlegelsee aufgestellt war, wurde zerstört, andere wurden mit Graffiti beschmiert.
Die Polizei Karlstadt konnte eine Täterin ermitteln, die sich für die Schmierereien bekannte, all die anderen Ermittlungen verliefen im Nichts.

Auch wenn der Kunst-Radweg nun wieder zurückgebaut wird, bleibt der Verein mit seinem Namen bestehen.


Fördern statt fordern !
Handeln statt Reden !
Fortschritt statt Stillstand !



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü